ASB Wohn und Service GmbH Betriebsstätte Zeulenroda-Triebes

Katastrophenschutz

Einen Schritt voraus.

Der Katastrophenschutz hält Fahrzeuge, Hilfsmaterial und geschulte Ehrenamtliche für Großschadensereignisse vor und unterstützt die Bevölkerung im Krisenfall. Dazu braucht es Menschen mit Weitsicht, die im Ernstfall richtig anpacken können. Trauen Sie sich und werden Sie zum stillen Helden.

Ehrenamtliche Helfer des Katatstrophenschutzes beim ASB. © ASB/F. Zanettini

Die ehrenamtliche Tätigkeit im Katastrophenschutz ist nicht geprägt von vielen öffentlichen Einsätzen und ständiger Medienpräsenz, viel mehr herrscht ein starkes Kameradschaftsgefühl und das Wissen darum, im Krisenfall einfach da zu sein.

Wie sieht die normale Tätigkeit im Katastrophenschutz aus?

Neben der Grundausbildung, die mindestens einmal im Monat statt findet und sich mit den Aufgaben wie der sanitätsdienstlichen Versorgung, der richtigen Nutzung der Ausrüstung und Fahrzeuge oder dem Verhalten im Katastrophenfall beschäftigt, ist ebenfalls die sanitätsdienstliche Absicherung von Veranstaltungen oder die Teilnahme an Gemeinschaftsübungen Teil der Tätigkeit im Katastrophenschutz. Allgemein spielt die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Hilfskräften wie Feuerwehr, Technischen Hilfswerk, anderen Hilfsorganisationen oder der Bundeswehr eine entscheidende Rolle. Im Ernstfall müssen alle nahtlos zusammenwirken.

Ehrenamt bringt Perspektiven.

Mit dem Ehrenamt beim ASB hilft du nicht nur anderen, es hilft auch dir. Ehrenamtliches Engagement und soziale Einsatzbereitschaft wirken sich positiv auf den Lebenslauf aus. Die freiwillige Arbeit beim ASB bringt dich mit Menschen zusammen und sorgt für neue Kontakte. Außerdem lernst du die vielen sozialen Arbeitsbereiche des ASB kennen und neue Aufgaben schätzen.